ProWear: Cochlea – KI

Anstellungart

Studentischer MitarbeiterIn

Umfang

10h – 20h / Woche

Ausschreibungstext

Schwerhörigkeit beschreibt eine häufige Erkrankung, die viele Ursachen haben kann. Weltweit sind ca. 300 Millionen Menschen schwerhörig; allein in Deutschland jeder 15., in der Altersgruppe ab dem 65. Lebensjahr jeder zweite Mann und jede dritte Frau.

Ein Cochlea-Implantat ist die einzige medizinische Lösung, die den Hörsinn bei einer Innenohrschwerhörigkeit wiederherstellen kann.

Patient_innen müssen in diesem Fall das Hören neu „erlernen“, da sie nicht mehr wie beim klassischen Hörgerät über akustische Verstärkung, sondern über elektrische Stimulation des Hörnervs hören.

Die Operation allein führt jedoch nicht zu einem besseren Sprachverständnis. Für einen größtmöglichen Erfolg durchlaufen Patient_innen eine zu Beginn intensive und dann lebenslange Nachsorge in der implantierenden Klinik.

Problemstellung:

  • Bisher gibt es keine strukturierte Methode, um Lernerfolge zu messen und zu vergleichen.
  • Es gibt aus unserer Sicht keine zufriedenstellende, alltagstaugliche Methode, um Lern- und Lehrinhalte automatisch an den aktuellen Trainingsbedarf von Patient_innen anzupassen.
  • Es gibt keine Methode für Therapeut_innen, ein häusliches Lernprogramm zeiteffizient auf die aktuelle Leistungsfähigkeit von Patient_innen anzupassen.
  • Es gibt kein selbsterklärendes, motivierendes Trainingsprogramm, mit welchem Kinder und Jugendliche patientenspezifisch auf allen Schwierigkeitsstufen zu Hause trainieren können.

Fähigkeiten / Interessengebiete

  • Allgemein KI
    • Reinfrocement Learning
    • Bayessische Netze
  • Web-Entwicklung
    • ReactJS
    • GraphQL
    • Node
  • Daten-Analyse
    • Statistik

Anstellungsbeginn

01.10.2020

Kontakt

florian.gnadlinger@htw-berlin.de