IMI-Showtime WiSe 2017/18

Was?
Am Ende eines jeden Semesters stellen die Studierenden des Internationale Studienganges Medieninformatik (IMI) ihre erbrachten Leistungen im Zuge der Praxisprojekte auf der Showtime vor. Creative Media hat auch dieses Semester wieder Projekte betreut: ein Bachelor- und ein Masterprojekt.

Warum?
Neben vielen anderen Praxisprojekten beschäftigten sich die betreuten Projekte zum Einen mit der Umsetzung einer indoor Navigation für den Campus Wilhelminenhof und zum Anderen mit einer mobilen Anwendung zur Entwicklung und zum Test von Spielkonzepten mit Hilfe einer mobilen App für digitales Paperprototyping.

Bachelorprojekt „HTW Mapper“
Ob Sie als Student/in oder Gast an der HTW Berlin sind, der HTW Mapper bietet die Möglichkeit, sich am Campus Wilhelminenhof von der eigenen aktuellen Position zu einem gewünschten Ziel navigieren zu lassen – und das über alle Etagen hinweg.
Für regelmäßige Besucher/innen bietet die App auch personalisierte Funktionen für den Alltag, wie z. B. das schnelle Abfragen der momentanen Belegung von Räumen, Sprechzeiten von Dozierenden oder der Weg zum nächsten Kaffee.
Die Karte mit Informationen über Räume und anderen points of interest für die Gebäude C und H am Campus Wilhelminenhof wurde in Mapbox erstellt und designed. Mit Hilfe von IndoorAtlas kann durch eine Kombination aus WLAN-Signalen, Magnetfeldern und GPS die eigene Position in den Gebäuden auf bis zu 2m Genauigkeit ermittelt werden. Entwickelt mit dem beliebten React Framework (ReactNative) mit Fokus auf eine angenehme User experience, kommt der HTW Mapper als Prototyp auf Ihr Smartphone.

Masterprojekt „Digitales PaperPrototyping für Spiele“
In der Spieleentwicklung stellt die Konzeptionierung eine essentielle Phase dar. Die Ausarbeitung eines Prototyps zu Testzwecken ist dabei unerlässlich, da auf diese Weise Fehler oder Unstimmigkeiten in Spielkonzepten frühzeitig erkannt werden können. Paperprototyping – die Simulation des Spiels mittels papierbasierten Elementen – ist diesbezüglich eine gängige Methode. Neben zahlreichen Vorteilen, wie die schnelle und kostengünstige Anfertigung eines Entwurfs, ist Paperprototyping jedoch im Hinblick auf Interaktionsmöglichkeiten mit einigen Einschränkungen sowie Herausforderungen verbunden.
Im Projekt „Digitales PaperPrototyping für Spiele“ wurde aus diesem Grund eine Lösung zur Konzeption von Spielideen in digitaler Form erarbeitet. Ziel war es, die Vorteile der Papierprototypen aufzugreifen und diese in Form einer mobilen Applikation zu erweitern, zu vereinfachen und zu verbessern. Zudem ermöglicht die Anwendung die Evaluation der Spielkonzepte mittels Wizard-of-Oz-Testing, wobei der/die Spielleiter/in die vom Computer gesteuerten Ereignisse mithilfe eines zweiten mobilen Endgeräts simuliert.

Wo?
HTW Berlin – FKI (Gebäude H)
Forschungs- & Weiterbildungszentrum für Kultur und Informatik
Ernst-Ziesel-Straße
12459 Berlin

Wann?
02. Februar 2018
10 – 18 Uhr